Wie Sie Ihre Immobilie für ein Fotoshooting vorbereiten.

Donnerstag 19 März 2020 Guillaume Cougard

Zurück zur vorigen Seite Geschätzte Lesezeit: 7 min

Wie Sie Ihre Immobilie für ein Fotoshooting vorbereiten.

Im Rahmen eines Immobilienfotoshootings sollte kein Teil Ihres Hauses/Wohnung vernachlässigt werden (das Gleiche gilt für Ihr Äusseres). Ein weiteres wichtiges Element ist die Depersonalisierung Ihres Hauses. Zukünftige Käufer müssen sich leicht in die von ihnen besuchte Immobilie projizieren können.

Von Guillaume Cougard, 19. März 2020

Die komplette Anleitung, um Ihre Immobilie vor der Aufnahme perfekt vorzubereiten.

Sie möchten Ihre Immobilie zum Verkauf anbieten und von Immobilienfotos profitieren? Sie wollen wissen, wie Sie jeden Raum optimieren können? Beachten Sie, dass der Fotograf Ihr Eigentum aufwertet, es aber nicht umwandelt. Er braucht eine sorgfältige Grundlage um dessen Potenzial voll ausschöpfen zu können. In diesem Artikel finden Sie alle Empfehlungen, um Ihr Fotoshooting so gut wie möglich vorzubereiten.
 

Aufräumen!

So wie Sie nicht in ein Hotel gehen werden das aussieht, als wäre es schlecht gepflegt (feucht, staubig, dreckig) so wird es auch ein Käufer nicht tun. Diese erste Empfehlung mag naheliegend erscheinen, aber sehr oft wird dieses Grundprinzip nicht immer bedacht.

Je sauberer Ihr Haus ist, desto attraktiver wird es für einen potenziellen Käufer aussehen. Zumal eine ungeordnete Immobilie ein Bild von Ihnen als Person mit wenig oder gar keiner Fürsorge widerspiegelt. Dieses Bild spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Vertrauensbildung; Die Besucher müssen sich wie zu Hause und sicher fühlen.

Die goldene Regel vor der Aufnahme der Bilder ist die komplette Reinigung Ihres Hauses / Ihrer Wohnung.

Bei Neho verwenden wir Hochleistungskameras, die eine Vielzahl von Details erfassen. Saubere Räume sind viel attraktiver und ermöglichen sehr gute Aufnahmen.

Entscheiden Sie sich für eine saubere und einfache Einrichtung und überlegen Sie, welche Kleider sichtbar sein sollten und welche nicht, welche Lebensmittel Sie vielleicht versorgen sollten etc. Ganz wichtig zu beachten sind zu persönliche Dekorationen und all die Gegenstände, die immer herumstehen aber nicht unbedingt notwendig sind. Dieser Hinweis gilt natürlich sowohl für innen als auch für aussen.
 

Entpersonalisierung der Orte

Damit sich zukünftige Besucher bereits beim Betrachten der Fotos selber in die Immobilie hineinprojizieren können, müssen Sie Ihr Eigentum entpersonalisieren.

Um Ihr Zuhause so neutral wie möglich zu gestalten sollten Sie folgendes entfernen:

  • Fotos von Ihnen und Ihrer Familie;
  • Objekte die zu persönlich sind, wie z.B. eine Sammlung;
  • Dekorative Gegenstände die von Ihren Reisen mitgebracht wurden.

Ziel ist es einen Raum zu schaffen, der eine grosse Anzahl von Menschen ansprechen kann. Eine Wohnung mit unbelüfteten Räumen kann die Besucher daran hindern, sich vorzustellen wie sie sich in der Immobilie wohlfühlen können.

Die optimalen Voraussetzungen dafür sind daher: ein schöner, moderner und unbelasteter Raum, in dem sich die Besucher selbst hineinprojizieren und das volle Potenzial des Raumes vorstellen können.
 

Dekoration und Renovierung

Kennen Sie sich mit Home Staging aus? Es handelt sich um die Praxis der Neugestaltung eines Hauses mit wenigen Ressourcen um es attraktiver zu machen (siehe Artikel Home Staging) und sicherzustellen, dass es so viele Menschen wie möglich anspricht.

Diese Technik muss kurz vor dem Fotografieren eingesetzt werden. Ziel ist es, eine schöne und warme Atmosphäre  zu schaffen, die auf den Fotos eingefangen werden kann.

Hier sind einige Punkte zu beachten:

  • Denken Sie darüber nach, Ihre Immobilie so zu harmonisieren dass sich Besucher problemlos in jeden Raum hineinprojizieren können;
  • Denken Sie an die Elemente die Sie hervorheben möchten;
  • Fragen Sie sich selbst: was sind die Vermögenswerte Ihrer Immobilie;
  • Notieren Sie sich die Stunden, in denen die Helligkeit in den Räumen am besten ist.
     

Bringen Sie Leben in Ihre Immobilie.

Achtung! Entpersonalisierung und Entstörung bedeutet nicht, dass Sie Ihre Räume leer lassen müssen. Denken Sie daran dass es Ihr Wunsch ist, die Menschen zum Kaufen zu bringen und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Sie müssen sich eine Atmosphäre und ihr zukünftiges Leben vorstellen können.

Falls Sie ein kleines Zimmer haben, das keine wirkliche Funktion hat, ist es ratsam einige Objekte hinzuzufügen, wie z.B. :

  • Kinderspielzeug für ein Spielzimmer;
  • Ein Meridian für einen Lesebereich;
  • Eine Werkbank mit Werkzeugen.

Natürlich müssen Sie dabei ein "ordentliches" Aussehen beibehalten.

Dank all diesen Tipps findet Ihr Fotoshooting unter guten Bedingungen statt. Wenn jedoch noch Zweifel bestehen, finden Sie eine "Checkliste" zur Vorbereitung Ihrer Immobilie.
 

Checkliste:

VORBEREITUNG DER INNENEINRICHTUNG IHRER IMMOBILIE

Eingang:

  • Halten Sie Ihre Schirme, Kleidung und Schuhe ausser Sichtweite;
  • Entfernen Sie Garderobenständer und/oder Garderobenhaken;
  • Bewahren Sie Ihre Schlüssel auf und reinigen Sie allfällige Möbel.

Wohn-/Esszimmer:

  • Den Raum reinigen (Platz schaffen);
  • Schalten Sie den Fernseher aus und bringen Sie die Fernbedienungen ausser Sichtweite;
  • Legen Sie schöne Kissen auf das Sofa (bevorzugen Sie ein neutrales Design), die nicht zusammenfallen;
  • Wenn Sie viele Pflanzen haben, zögern Sie nicht, einige wegzuräumen (nicht jeder mag Pflanzen);
  • Entfernen Sie Bilderrahmen und andere persönliche Gegenstände;
  • Wenn Sie dort essen, können Sie den Tisch wie auf der Küchenseite angegeben decken.

Küche:

  • Räumen Sie Küchenutensilien und Geschirr auf;
  • Lassen Sie nichts im Waschbecken zurück;
  • Reinigen Sie alle sichtbaren Teile Ihrer Haushaltsgeräte (Elektroherde, Backofentür und Mikrowelle, Spüle, Abtropfgefäss, Armaturen....);
  • Lassen Sie nur Haushaltsgeräte und Geschirr sichtbar, die ein Design- und Dekorationsplus bringen können (Edelstahl oder andere Utensilien, die sich gut von einem Hintergrund abheben, Geschirr und Besteck von ästhetischer Qualität....);
  • Entfernen Sie alle Elemente, die an Ihren Türen, Möbeln oder Kühlschränken befestigt sind (Magnete, Fotos, Erinnerungen, Kalender, etc.);
  • Reinigen Sie die Arbeitsfläche oder andere Küchenarbeitsplatten - die können mit einem modernen Utensil dekoriert werden, z.B einer oder mehreren schönen Früchten oder Gemüsen;
  • Die Tischdekoration mit Frühstück und Besteck kann ein Plus sein (immer einfache und angenehme Dekorationselemente verwenden).

Räume:

  • Nehmen Sie alle dekorativen Elemente heraus, die "zu persönlich, privat (z.B. Familienfotorahmen)" und nutzlos sind. Richten Sie die Elemente aus, die Sie sichtbar lassen möchten;
  • Vergewissern Sie sich, dass die Betten gemacht und gut vorbereitet sind, dass die Laken/Duvets sauber und wenn möglich, nicht faltig sind, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Die Matratzenfedern sollten nicht oder nur leicht sichtbar sein. 
  • Verstecken oder ordnen Sie Kabel so gut wie möglich. Dasselbe mit elektrischen Leitungen;
  • Versorgen Sie Spielzeug, Wäsche oder andere Kleidung, die herumliegt;
  • Bewahren Sie Ihre Schreibtische oder andere Möbel (Kommode, Umkleideraum oder Kleiderschrank ohne Tür....) auf.

Badezimmer:

  • Nehmen Sie alle Kosmetika und Reinigungsmittel aus der Dusche oder von den Rändern Ihrer Badewanne und denken Sie daran den Bereich zu reinigen;
  • Senken Sie die Lünette und die Toilettenabdeckung und legen Sie die Toilettenpapierrollen ausser Sichtweite;
  • Reinigen Sie Spiegel, Armaturen und Badezimmermöbel, Waschbecken, Duschabtrennungen..... ..;
  • Legen Sie ein schönes gefaltetes Handtuch auf den Halter oder auf den Wandtrockner;
  • Entfernen Sie alle Kleidungsstücke oder Wäsche, die hinter der Tür hängen, und lassen Sie die Fussmatten nur dann zurück, wenn sie ein ernsthaftes Bild von einer guten Hygiene des Innenraums vermitteln.


VORBEREITUNG DES AUSSENBEREICHS IHRER IMMOBILIE

Auffahrtsbereich:

  • Nehmen Sie Fahrzeuge aus dem Weg und ausser Sicht - lassen Sie sie nicht vor dem Haus stehen. Sie können sie auf Ihrem Parkplatz / Ihrer Box parken, wenn es nicht notwendig ist, sie zu fotografieren. Andernfalls ist es besser, sie weiter unten auf der Strasse zu platzieren;
  • Bewahren Sie alle Elemente ausser Sichtweite auf, die physisch, aber auch ästhetisch die Aufnahmen Ihres Ausseneingangs zu einer Wohnung, einem Haus, einer Villa oder einem Wohnort stören können (das können Werkzeuge, ein Fahrrad, ein Ballon, ein Paar Schuhe oder Sandalen sein, die herumliegen, leere Blumentöpfe oder andere überflüssige Elemente....).

Garten/Terrasse:

  • Reinigung von Gartentischen und Sesseln;
  • Vergewissern Sie sich, dass sich die Liegeplätze oder Liegestühle in gutem Zustand befinden. Wenn nicht, müssen sie entfernt werden;
  • Reinigen Sie den Grill / die Plancha oder nehmen Sie sie vom Feld, wenn sie das Fotografieren stören;
  • Es ist möglich, einen Gartentisch unter den oben genannten Bedingungen zu arrangieren;
  • Mähen Sie den Rasen und schneiden Sie die Hecken ab;
  • Entfernen Sie abgestorbene Blätter, die mit einer Schaufel aufgenommen wurden (kann ästhetisch gesehen zurückgelassen werden);
  • Entfernen Sie die eventuell trocknende Wäsche und legen Sie die Wäscheleine ausser Sichtweite (wenn möglich);
  • Lagern Sie alle Garten- oder Poolmöbel oder Artikel, die keinen Mehrwert bringen, auch wenn sie mit der Zeit verblasst sind;
  • Gartenschläuche richtig lagern/aufwickeln.

Sag uns, was du denkst, frag uns irgendwas.

Haben Sie diese Artikel schon gesehen?