Warum professionelle Immobilienfotos machen?

Freitag 21 Februar 2020 Iaguen David

Zurück zur vorigen Seite Geschätzte Lesezeit: 4 min

Warum professionelle Immobilienfotos machen?

Der Verkauf einer Immobilie ist ein komplexes Verfahren, das von Ihnen verlangt, dass Sie rigoros und gewissenhaft handeln. Anzeigen auf Immobilienportalen sind zahlreich und Ihre einzige Möglichkeit, sich von anderen abzuheben, ist die Darstellung schöner Fotos. Sie sind nicht nur die beste Betreuung, sondern auch eine Garantie für Vertrauen.

Von Iaguen David, 21. Februar 2020

Sind Sie skeptisch gegenüber dem Einsatz professioneller Fotografie? Oder glauben Sie, dass die Verwendung von "klassischen Fotos" den Wert Ihrer Immobilie bei potenziellen Käufern ausreichend steigert? Im letzteren Fall haben Sie Recht!

So subjektiv es auch erscheinen mag, Fotos sind inzwischen zur Verpackung Ihrer Immobilie geworden. In einer Welt wo 90% der Käufer im Internet nach Immobilien suchen und ein paar Klicks ausreichen um von einer Immobilie zur anderen zu wechseln, ist es wichtig dass Ihre Fotos die Besten sind.

In diesem Artikel finden Sie alle Gründe, die den Einsatz professioneller Fotografie im Immobilienbereich rechtfertigen.
 

20 Sekunden! So lange muss man einen Käufer interessieren.


Heutzutage bestimmt die Qualität eines Immobilienfotos die Wirkung der Anzeige und damit das Schicksal Ihrer Immobilie.

Eine wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2012 zeigt, dass 95% der Personen, die eine Immobilienanzeige konsultieren, etwa 20 Sekunden auf dem ersten Foto verbringen. Wenn es die Person interessiert, dann bleiben 76% dieser Besucher bei der Beschreibung Ihrer Anzeige.

Auch die Anzahl der zur Verfügung gestellten Fotos spielt eine wichtige Rolle für die Attraktivität. Je mehr es gibt, desto mehr Vertrauen wird der Käufer haben. Diese Art der Werbung gibt einen klaren Überblick über Ihre Immobilie und ermöglicht es Käufern, sich zum ersten Mal selbst zu projizieren.

Zusammenfassend zeigt die Studie, dass potenzielle Käufer mehr als die Hälfte ihrer Zeit mit den Fotos und nur 40% ihrer Zeit mit der Beschreibung, dem Preis und den Eigenschaften Ihrer Immobilie verbringen werden.
 

Bei Fotos geht es um Emotionen.


Viele der zum Verkauf stehenden Immobilien haben die gleichen Eigenschaften wie Ihre: 3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, eine Terrasse und/oder ein grosser Garten.

Ziel ist es daher, sich durch Fotos zu differenzieren.

Wie bei jedem Produkt das Sie kaufen möchten, werden Sie sich immer an das oder die besten präsentierten Produkte wenden (sonst würden Unternehmen nicht so viel Zeit mit dem Verpackungsdesign verbringen).

Für eine Wohnung ist es das Gleiche! Ihre Kriterien bestimmen die Art der Immobilie nach der Sie suchen, und gibt Ihnen eine homogene Liste, aber Ihre endgültige Wahl fällt zwangsläufig auf die Anzeigen mit den schönsten Fotos.

Diese Entscheidung ist rein emotional und durchaus verständlich.
 

Maximieren Sie Ihren Return on Investment!


Laut einer Studie von Redfin aus dem Jahr 2013 ermöglichen professionelle Fotos den schnelleren Verkauf eines teureren Produkts!

Die beobachteten Zahlen liegen 11.000 Dollar über dem ursprünglichen Wert oder rund 10.800 Franken. Die Studie stellt fest, dass die Waren, deren Preis im durchschnittlichen Marktbereich liegt, am meisten profitieren. Darüber hinaus werden die Verkaufszeiten für alle Arten von Immobilien (Haus, Wohnung, Zimmer....) verbessert.

Professionelle Fotos spielen eine Schlüsselrolle bei der Schaffung eines digitalen ‘’rushs’’ auf den Käufer und ist ein effektiver Weg sich von der Masse abzuheben. Die Vorteile professioneller Fotos sind vielfältig:

  • Anzeigen die viel mehr als der Durchschnitt gesehen werden;
  • Höhere Attraktivität, zukünftige Käufer verbringen mehr Zeit vor den Fotos;
  • Ein echtes Highlight der Immobilie und ihrer Besonderheiten;
  • Eine Erhöhung der Anzahl der Vor-Ort-Besuche;
  • Verstärktes Targeting (Besuche bei ernsthaften Menschen);
  • Verkürzte Verkaufszeit;
  • Eine höhere Wahrscheinlichkeit, den gewünschten Preis zu erzielen.
     

Der Bonus: Der virtuelle Besuch!


Der virtuelle Rundgang, der als Schlüsselelement für die Zukunft der Immobilienentwicklung gilt, ermöglicht es interaktive Inhalte anzubieten, die viel mehr potenzielle Käufer anziehen und eine erstklassige Auswahl ermöglichen. Die Personen die Sie kontaktieren, werden sich wirklich für Ihre Immobilie interessieren. Auf Wiedersehen Sonntagsbesucher!

Aber was ist ein virtueller Besuch? Eine subtile Mischung aus 360°- und 3D-Fotografie die es Ihnen ermöglicht, eine Immobilie auf ihre eigene Art und Weise zu besuchen - wie die berühmte "Google Street View", und das ohne von Ihrem Sofa aufzustehen!

Die Nutzung des virtuellen Besuchs ermöglicht es Kunden konsequent auszusortieren:

  • Sie befinden sich auf der virtuellen Tour aber die Immobilie entspricht nicht Ihrer Suche, Sie möchten nicht dorthin gehen;

  • Sie mögen das Haus/Appartement, Sie kontaktieren einen Makler für einen Besuch vor Ort.

In beiden Fällen profitieren Kunde und Verkäufer von dieser Technologie, indem sie viel Zeit sparen. Darüber hinaus wird die Aufdeckung Ihres Hauses auf diese Weise dem Käufer suggerieren, dass Sie nichts zu verbergen haben und dass Sie in völliger Transparenz handeln wollen.

Der virtuelle Rundgang ermöglicht es auch zukünftigen Käufern den Arbeitsaufwand einzuschätzen, indem sie ihn mit Architekten oder anderen Baufachleuten teilen.

Mit anderen Worten, es erlaubt Ihnen folgendes:

  • Besuchen Sie mehrere Häuser, während Sie geografisch entfernt sind;

  • Binden Sie nur Kunden, die wirklich interessiert sind;

  • Schaffen Sie ein Klima des Vertrauens zwischen Käufer und Verkäufer;

  • Alle oben genannten Vorteile.


Sag uns, was du denkst, frag uns irgendwas.

Haben Sie diese Artikel schon gesehen?