Immobilien-Investitionen: Alles Wissenswerte über Investitionen in der Schweiz

Dienstag 14 Juli 2020 Anne-Lucie Simonin

Zurück zur vorigen Seite Geschätzte Lesezeit: 5 min

Immobilien-Investitionen: Alles Wissenswerte über Investitionen in der Schweiz

Von Anne-Lucie Simonin, 14. Juli 2020

Kennen Sie die Vorzüge einer Investition in Immobilien im Vergleich zu traditionellen Finanzprodukten? In diesem Blog von Neho, Ihrem Immobilienbüro, erfahren Sie mehr.

Warum in Immobilien investieren?

Haben Sie gerade etwas Geld "übrig" oder zufällig ein stattliches Erbe erhalten? Dann ist jetzt die Zeit, über eine Investition in Immobilien nachzudenken, um Ihr Vermögen gut anzulegen und zu vermehren. Wenn Sie sich immer noch unschlüssig sind, ob Sie sich für diese Art von Investitionen entscheiden sollten, helfen wir Ihnen gerne, indem wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Vorteile und Beschränkungen geben.
 

Immobilieninvestitionen: eine sichere und rentable Kapitalanlage.

Jeder Investor oder Sparer, der Geld anlegt, hofft, es kurz-, mittel- oder langfristig zu vermehren. Zugegeben, Immobilieninvestitionen machen Sie nicht zum Millionär, aber sie haben einen wesentlichen Vorteil: Sie bergen weniger Risiken als Aktien, die eine sehr volatile Wertentwicklung haben und im schlimmsten Fall in einem Wimpernschlag Ihr Erspartes vernichten können. Eine Investition in ein Haus oder eine Wohnung hingegen unterliegt kaum Schwankungen, während die Rendite oft höher ausfällt als bei traditionellen Finanzprodukten.

Die durchschnittliche Rendite auf Immobilien liegt in der Schweiz derzeit bei rund 7%, während die durchschnittliche Rendite auf Aktien bei rund 2,89% und die durchschnittliche Rendite auf Anleihen bei rund 2,5% liegt. Die Performance von Investitionen in Mietimmobilien widerlegt eindeutig die These, dass nur Risiko Rendite bringt! Sie ist sowohl die am wenigsten riskante als auch die profitabelste Anlageform. 

Aber das waren noch nicht alle interessanten Punkte an einer Immobilieninvestition. Sehr oft wenden sich Investoren an sie, um Geld anzulegen, das sie an ihre Nachkommen weitergeben können. Die Ertragsaussichten einer Immobilieninvestition können sich über mehrere Generationen erstrecken, und genau in dem Punkt unterscheidet sie sich radikal von einer traditionellen Finanzinvestition.  

Nicht zuletzt hat eine Immobilieninvestition noch einen weiteren Vorteil: Eine Wohnung, ein Gebäude oder ein Haus, das gut erhalten ist und im Wert steigt, kann beim Wiederverkauf einen schönen Kapitalgewinn erzielen!

Auswahl der richtigen Investition

Immobilieninvestitionen bieten viele Vorteile, bergen aber wenig eigene Risiken. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Projekt liegt in einer guten Vorbereitung im Vorfeld, und zwar durch die Unterstützung der richtigen Fachleute. 

Ein Spezialist wie Neho.ch hilft Ihnen, Ihr Investitionsprojekt und das, was Sie je nach Ihrem Alter, Ihrem Kapital und Ihrer finanziellen Situation von ihm erwarten können, zu analysieren. Eine Investition in Immobilien ist in vielerlei Hinsicht sinnvoll: zum Aufbau eines zusätzlichen Einkommens, zur Vorbereitung Ihrer Rente oder zur Weitergabe Ihres Vermögens. Ein Fachmann wird Sie von Anfang an - entsprechend Ihrem Vorhaben - auf die richtige Art von Immobilien hinweisen. Anschliessend wird er bei allen technischen Aspekten der Investition behilflich sein, die Sie nicht selbst beherrschen: Auswahl der Immobilie, Berechnung der Rendite, Vorbereitung des Kreditantrags, Hypothek, etc... 

Ein guter Immobilien-Deal wird ab dem Beginn des Verkaufs ausgehandelt, und ein Fachmann weiss, wie er die Schwächen einer Immobilie vor dem Kauf erkennen kann: Anstrich in letzter Minute, schlechtes Dach, unzuverlässige Mieter ... Er wird diese Details ausnutzen, um den Preis der Immobilie zu drücken und/oder Sie über die Arbeiten beraten, die den Wert des Objektes steigern können.

Dasselbe gilt für den Standort der Immobilie, der ein entscheidender Faktor für den Kauf ist. Es ist wichtig, dass es alle notwendigen Einrichtungen (Supermärkte, Schulen, Verkehrsmittel, Grünflächen) in der Nähe vorhanden sind und es sich um eine risikofreie Nachbarschaft handelt. Ein Fachmann weiss auch, wie diese Kriterien sowie die lokale Mietnachfrage zu bewerten sind. Dieser letzte Parameter ist wichtig, damit die Wohnung sich gut vermieten lässt, also um sicherzustellen, dass das örtliche Mietangebot die Nachfrage nicht übersteigt. 

Ein weiterer Aspekt, den Immobilienprofis für ihre Kunden verwalten, sind Ertragsberechnungen. Eine Immobilieninvestition muss ihren Urhebern jeden Monat Geld einbringen, um entweder Rentabilität oder Gewinne zu erzielen. Bevor man irgendetwas unterschreibt, ist es daher wichtig, diese Faktoren durch die Berechnung von Indikatoren wie Rentabilitätskennzahlen abzusichern, wobei die Einnahmen und Ausgaben für jede Investition berücksichtigt werden müssen. Diese Werte werden viele Variablen enthalten, da zusätzlich zu den monatlichen Darlehenszahlungen auch Zinssätze, Versicherungen oder Steuern in den Gebühren enthalten sind und sorgfältig berücksichtigt werden müssen. Diese Berechnungen können also auf keinen Fall von Laien getätigt werden und müssen genau durchgeführt werden, um die Rentabilität einer Immobilieninvestition zu gewährleisten. Häufig werden mehrere Szenarien mit unterschiedlichen Objekten durchgespielt, um mehrere Investitionen hinsichtlich ihrer Rentabilität miteinander zu vergleichen.  
 

Immobilien in der Schweiz: rentable Investitionen

Die französischsprachige Schweiz ist zweifellos für Investoren sehr attraktiv, da sie seit den 1990er Jahren einen bedeutenden Anteil der institutionellen Gelder aus der deutschsprachigen Schweiz bekommt. Das kulturelle Angebot und die Dynamik der Region ermöglichen es, hochkarätige Mieter anzuziehen, was sowohl ein hohes Mietniveau als auch die Rentabilität des Vorhabens garantiert. Die Kehrseite der Medaille: Städte wie Genf oder Lausanne, die für Investoren sehr attraktiv sind, bieten nur sehr wenige Immobilien zum Verkauf an. Auch hier sollte man lieber die Unterstützung von Fachleuten aus der Branche in Anspruch nehmen, die Zugang zum nicht-öffentlichen Immobilienmarkt haben. Sie verfügen genau über die Netzwerke, die ihnen den Zugang zu den besten Möglichkeiten und Objekten auf dem Markt bieten, lange bevor sie in irgendwelchen Zeitungen oder Online-Portalen zu finden sind. 

Für eine Investition braucht man nicht viel Startkapital, da die profitabelsten Geschäfte oft im kleinen Massstab, wie Studios oder kleine Läden, getätigt werden, die billig zu erwerben sind, aber gleichzeitig zu guten Preisen an junge Berufstätige vermietet werden können. Umgekehrt werden grössere Flächen zwar zu niedrigeren Preisen vermietet, garantieren dafür aber eine sehr sichere Investition, da die Mieter meist Familien sind, die lange Zeit dort wohnen werden. Wenden Sie sich an einen erfahrenen und seriösen Experten, um die Immobilieninvestition zu finden, die zu Ihnen passt. 


Sag uns, was du denkst, frag uns irgendwas.

Haben Sie diese Artikel schon gesehen?