Immobilienschätzung: Menschliches Know-How ist unverzichtbar

Donnerstag 17 September 2020 Yann Girardet

Zurück zur vorigen Seite Geschätzte Lesezeit: 2 min

Immobilienschätzung: Menschliches Know-How ist unverzichtbar

Von Yann Girardet, 17. September 2020

Erfahren Sie, wie Online-Rechner lokalen Maklern dabei helfen, präzise Schätzungen zu erstellen und weshalb die menschliche Expertise dennoch unverzichtbar bleibt.

Die Bewertung einer Immobilie als wesentlicher Bestandteil des Verkaufsprozesses, hat sich in den letzten Jahren mit dem Aufkommen neuer Technologien stark weiterentwickelt. Mittlerweile bieten verschiedene Player auf dem Markt ihr eigenes, online zugängliches Schätzung-Tool an, mit dem sie den Wert Ihrer Liegenschaft anhand verschiedener Kriterien ermitteln können. 

Die verwendeten Algorithmen, wie auch deren Genauigkeit, variieren von Anbieter zu Anbieter. Dennoch sind sich die Tools in Bezug auf einige Aspekte und die Art und Weise, wie die Schätzung erfolgt ziemlich ähnlich. So werden die genaue Adresse des Objekts, dessen Besonderheiten, der allgemeine Zustand, sowie die lokalen und globalen Marktpreise berücksichtigt.

Der Eigentümer macht Angaben zu seiner Immobilie (etwa ein Dutzend Eingabefelder) und bestätigt diese. Daraufhin wird die Berechnung ausgeführt und innerhalb weniger Sekunden erhält man das Ergebnis in Form einer Preisspanne. 

Diese Online-Rechner sind jedoch (noch) nicht in der Lage, einen Immobilienmakler aus Fleisch und Blut zu ersetzen. Sie sollen lediglich einen ersten Anhaltspunkt für den Wert Ihrer Immobilie liefern.

Heutzutage verwenden beinahe alle Banken und Versicherungen solche Schätzungsinstrumente, um die Höhe der Hypotheken zu ermitteln und damit ein gewisses Qualitätsniveau zu gewährleisten. Wuestpartner und PriceHubble haben beide hochpräzise Schätzungsverfahren entwickelt. Danke ihrer Spezialisierung in den Bereichen Immobilien und Big Data (Nutzung von Massendaten) konnten sie sich als bedeutende und unverzichtbare Akteure auf dem Markt positionieren.

Frank Meierhofer, Makler bei Neho aus der Region Zürichsee, erkennt die Nützlichkeit solcher Kalkulatoren für die Wertermittlung - insbesondere bei “klassischen” Objekten - durchaus an. Sie sind vor allem dadurch sehr interessant, da sie es ermöglichen, sich schnell, kostenlos und unkompliziert ein erstes Bild vom Wert seines Eigentums zu machen. Der ermittelte Wert kann ebenfalls als ungefähres Budget für den allfälligen Kauf eines zukünftigen Objekts genutzt werden. 

Dennoch ist und bleibt die menschliche Komponente für eine exakte Schätzung unverzichtbar. Wenn Sie sich also dazu entschliessen Ihre Immobilie zu verkaufen, sollte stets ein Experte hinzugezogen werden. Mit seinem Wissen, seiner Erfahrung und seinem Verständnis der Branche, kann er bei einer Besichtigung das tatsächliche Potential Ihrer Liegenschaft bestimmen. Ein erfahrener, lokaler Makler berücksichtigt weitere Faktoren, die über eine einfache Online-Schätzung nicht erfasst werden können:

  • Spezifische Ausstattung/Materialien;
  • Ausbau- und Erweiterungsmöglichkeiten;
  • Das Alter des Objekts;
  • Ob es sich um eine aussergewöhnliche Immobilie handelt;
  • Die Mikrolage des Objekts.

Sag uns, was du denkst, frag uns irgendwas.

Haben Sie diese Artikel schon gesehen?