Immobilienkauf: Wie und warum man einen Grundriss (2D-Plan) lesen sollte

Mittwoch 1 Juli 2020 Iaguen David

Zurück zur vorigen Seite Geschätzte Lesezeit: 3 min

Immobilienkauf: Wie und warum man einen Grundriss (2D-Plan) lesen sollte

Von Iaguen David, 1. Juli 2020

Finden Sie heraus, wie man einen Grundriss liest und warum dieses Dokument beim Immobilienkauf von zentraler Bedeutung ist.

Um eine genaue Vorstellung von einer Immobilie, die Sie erwerben möchten, zu bekommen, müssen Sie wissen, wie man einen Grundriss (richtig) liest. Selbst professionelle Fotos oder ein virtueller Rundgang können keine ausreichend genauen Informationen liefern, und kein Interessent sollte sich damit zufriedengeben. Erst die Pläne des Hauses bieten Ihnen Zugang zu vielen technischen Informationen, die Sie sonst nirgendwo finden. Sie ermöglichen es Ihnen, sich die zukünftige Gestaltung und Einrichtung Ihres Hauses vorzustellen oder bestimmte Renovierungen zu planen.

Einen zweidimensionalen Plan lesen

Die Ausrichtung

- Die Ausrichtung des Grundstücks ist an einem Pfeil zu erkennen, der normalerweise nach Norden zeigt. Diese Angabe ermöglicht es dem Käufer, die Exposition der einzelnen Räume, aus denen die Wohnung besteht, zu ermitteln. Einige von ihnen sollten vorzugsweise kühler sein. Es ist zum Beispiel besser, wenn das Schlafzimmer nach Norden ausgerichtet ist. Auf diese Weise erhält es weniger Licht und Wärme, was in den Sommermonaten mit teils sehr hohen Temperaturen wichtig ist.

- Räume, die viel Licht und Wärme benötigen, sollten idealerweise nach Süden oder Südwesten ausgerichtet sein. Insbesondere das Wohnzimmer, die Balkone und Terrassen, die eigentlich immer helle Räume sind.

- Sie können auch einen Blick in die Räume werfen, die mehr oder weniger viel natürliches Licht abbekommen. Fenster, die nach Norden ausgerichtet sind, sind nicht so wichtig wie Fenster, die nach Süden ausgerichtet sind. Deshalb ist es besser, wenn letztere viel Licht hereinlassen, sowohl für die Bewohner als auch für Pflanzen.
 

Bautechnische Details

- Der Grundriss zeigt auch die Dicke der Wände an und ermöglicht es Ihnen, den Lärm- und Wärmepegel im Inneren der Immobilie zu ermitteln.

- Denken Sie daran, jede der Türen auf ihre Breite und die Betätigungsrichtung zu überprüfen (insbesondere, wenn eine Person im Rollstuhl auf dem Grundstück wohnen soll). Diese Informationen sind wichtig, wenn Sie Möbel kaufen möchten, um den Raum einzurichten.

- Wenn ältere oder behinderte Menschen in der Wohnung wohnen werden, sollten Sie herausfinden, wie viele Stufen und Stockwerke es gibt.

- Feste Elemente wie Heizkörper oder Kamine sind auch auf diesen Plänen verzeichnet. Ihre Position ist wichtig, da sie Wärmequellen sind und alle Materialien beschädigen können, die sich zu nah an ihnen dran befinden. Manchmal sind auch Steckdosen in diesen Plänen verzeichnet.
 

Abmessungen und Massstab

Viele Menschen entscheiden sich beim Einzug in eine neue Wohnung dafür, ihre eigenen Möbel mitzubringen. Die Pläne zeigen, ob im neuen Raum alle oder nur einige der alten Möbel Unterschlupf finden können.

Diese Pläne werden in kleinem, aber proportionalem Massstab erstellt, so dass es keine bösen Überraschungen gibt.

Die meisten Grundrisse haben einen Massstab von 1:100, d.h. 1 cm entspricht 100 cm im Objekt. Diese Skala ermöglicht es Ihnen, die Beschränkungen, auf die Sie beim Aufstellen der Möbel achten müssen, zu messen oder zu kennen.

 

Wenn Sie mit diesen drei Aspekten im Hinterkopf einen Grundriss lesen, können Sie unliebsame Überraschungen vermeiden. Darüber hinaus kennen Sie dann das Potenzial der Immobilie, die Sie kaufen möchten, bereits ganz genau.


Sag uns, was du denkst, frag uns irgendwas.

Haben Sie diese Artikel schon gesehen?